home
BDA-Gesperäch 2002

"Was aber das Schöne sei ..."


Bund Deutscher Architekten BDA
Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Künstlerverein
Malkasten
Düsseldorf


"Was aber das Schöne sei, das weiß ich nicht."





















Albrecht Dürer, dem dieser Satz zugeschrieben wird, hat dennoch das Schöne
zu schaffen gesucht. Wir verstehen seinen Satz daher nicht als Ausdruck der
Ratlosigkeit, sondern als Aufruf zur Reflexion und Diskussion und stellen die Frage
nach der Schönheit und der schönen Architektur.
Ist "Schönheit" heute überhaupt
ein geeigneter Begriff, um qualitätvolle Architektur zu beschreiben, und welche
Eigenschaften muss Architektur aufweisen, um schön genannt zu werden?


"Der Urgrund des Schönen besteht in einem gewissen Zusammenklang der Gegensätze."
(Th. von Aquin)

Ist der Anschluß an klassische Traditionen und Schönheitsbegriffe heute tragfähig,
oder ist eine "Ästhetik der Brüche" unserer Zeit angemessener? Würde Schinkel im
21. Jahrhundert wie Schinkel bauen? Und welche Rolle spielen die Empfindungen
und Urteile der Menschen, für die wir bauen?

"Das einfach Schöne soll der Kenner schätzen. Verziertes aber spricht der Menge zu."
(J.W. von Goethe)

In engem Zusammenhang damit steht die Frage nach der Aufgabe und
Verantwortung des Architekten heute.

In den Vorträgen und dem anschließenden Podiumsgespräch sollen unterschiedliche
architektonische Haltungen deutlich werden und miteinander sowie mit dem Publikum
diskutiert werden.


Programm

18.30 Begrüßung und Einführung

Joachim König, Aachen
Vorsitzender des BDA Landesverbandes NRW

18.45 Zwei Positionen zur "schönen Architektur"

Prof. Christoph Mäkler, Frankfurt/Main
Architekt BDA

Arno Brandlhuber, Köln
Architekt

19.45 Podiumsgespräch
Arno Brandlhuber

Kaspar Kraemer, Köln
Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA

Prof. Christoph Mäckler

Dr. Ursula Muscheler, Düsseldorf
Vorstandsmitglied des BDA Landesverbandes NRW

Moderation
Emilio González Roncero, Meerbusch
Philosoph
Vorsitzender des Café Philosophique e.V.

20.30 Schlusswort
Joachiom König

20.45 BDA-Fest
im "Künstlerkeller"